Code

WordPress Plugins
Für die Community und für dich

Die Stärke von WordPress liegt in der Vielzahl an Plugins, die den Funktionsumfang von WordPress erweitern. Und wir wollen WordPress noch stärker machen!

Darum bauen wir Plugins, die wir der gesamten Community kostenfrei zur Verfügung stellen. Sollte das perfekte Plugin für Dich noch nicht existieren, entwickeln wir gerne eine für dich maßgeschneiderte Lösung!

Folge uns auf

Instant Articles mit schwarzer Färbung

Instant Articles FÜR WordPress

Gemeinsam mit unseren Freunden von allfacebook.de haben wir das am besten bewertete WordPress Plugin für Facebook Instant Articles entwickelt. Wenn du also eine einfache, robuste Lösung für Instant Articles in deinem WordPress suchst, ist dieses Plugin für DICH!

Jetzt herunterladen

Instant Article auf weißem iPhone

Du möchtest mehr über unsere Plugins erfahren?
Abonniere unseren Newsletter!

Berge
editieren

Maßgeschneiderte Plugins

Manchmal passt ein Plugin nicht wirklich für das Problem, das man lösen möchte. Manche Plugins machen das WordPress langsam und oft gibt es für ein spezifisches Problem auch gar kein Plugin. Aber keine Sorge, wir können dir dabei helfen!

Wir haben für unsere Kunden bereits eine Vielzahl an Plugins geschrieben: Von simplen Editor-Hilfen bis hin zu komplexen Integrationen von externen APIs. Du brauchst ein eigenes Plugin? Zögere nicht und kontaktiere uns!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Was sind WordPress Plugins?

Ein „Plugin“ erweitert die Funktionalität einer WordPress Webseite. Das Plugin übernimmt dafür im System bestimmte Aufgaben, die von einem puren WordPress noch nicht, oder nur schlecht erfüllt werden.

Dabei kann der Umfang von Plugins stark variieren. Von kleinen Plugins mit nur wenigen Zeilen Code bis hin zu großen System-Plugins, welche aus WordPress ein Social Network machen, ist nahezu alles möglich.

Grundsätzlich kann man WordPress Plugins in 5 Kategorien aufteilen:

Single Function Plugins lösen ein einziges, kleines Problem in WordPress. Beispiele dafür sind Plugins, die kleine Veränderungen am Titel oder am Content machen. Das berühmteste Single Function Plugin ist „Hello Dolly“, welches in jedem WordPress vorinstalliert ist und im Admin Menü einfach nur eine Zeile aus dem Lied „Hello Dolly“ anzeigt.

Drop-In Plugins erweitern die Funktionalität von WordPress um kleine, sich einfügende Elemente, die im Frontend unter Anderem als Widgets angezeigt werden. Meist sind sie konfigurierbar und für einen einzelnen Zweck vorgesehen. Beispiele dafür sind Plugins zum Anzeigen von Social Media Buttons oder Exit Intent Popups.

Third-Party-Integration Plugins integrieren einen externen Dienst in das WordPress. Beispiele dafür sind Plugins wie unser Instant Articles Plugin, welche das WordPress an das Instant Article System von Facebook anbindet. Ein weiteres Beispiel sind die Google Analytics Plugins, welche die Analyse-Dienste von Google in das WordPress einbinden.

System Support Plugins sind für den Besucher der WordPress Webseite nicht spürbar oder ersichtlich, erweitern WordPress aber auf eine für das System wichtige Funktionalität. Beispiele dafür sind das SEO Plugin von Yoast, oder die vielen Cache Plugins.

System Extension Plugins erweitern das WordPress um einen vollständig neuen Bereich. Das beginnt bei der Anzeige von Rezepten in WordPress Posts, bis hin zur Darstellung von beispielsweise Shops mit WooCommerse, Foren mit bbPress oder Sozialen Netzwerken mit buddypress.

Als WordPress Agentur können wir Sie natürlich bei der Auswahl und Umsetzung ihrer Plugin-Wünsche unterstützen. Sprechen Sie uns an!